ESTW Güstrow - SV2 Simulation mit Mausbedienung
Version V 8.361a


Das ESTW Güstrow ist gebaut nach Systemvertrag 2, d.h. u.a. die Bedienung erfolgt mittels einer Maus, alternativ auch über die Tastatur.
Das "ESTW" besteht aus 7 Bahnhöfen, 2 Abzweigstellen und einer Überleitstelle mit ges. 7 Zuläufen mit Zentralblock und eingleisigen selbsttätigen Relaisblock. Zusätzlich gibt es noch eine Awanst .
Die Darstellung erfolgt auf 8 Lupen und 2 Bereichsübersichten. Diese Simulation ist eine nahezu 1:1 Umsetzung der SV2-ESTW-Technik.



Der Steuerbereich teilt sich einmal in die Ost-West-Linie mit den Betriebstellen Güstrow, Priemerburg und Lalendorf. Von Lalendorf und Priemerburg gibt es jeweils einen Abzweig in die Nord-Süd-Linie Rostock - Berlin mit den Betriebsstellen Kavelstorf, Laage, Plaaz, Lalendorf-Ost, Langenhagen, Vollrahtsruhe und Grabowhöfe.
Auf der Nord-Süd Linie verkehren IC's sowie Güterzüge vom und zum Seehafen. Zusätzlich werden die AWANST zwischen Laage und Plaaz sowie Anschlüsse auf den Bahnhöfen bedient. Weiterhin verkehrt hier stündlich die S-Bahn S3 zwischen Warnemünde und Güstrow über Kavevelstorf. Alle zwei Stunden fährt der RE5 Nord zwischen Berlin und Rostock über Güstrow / Schwaan. Die Kreuzung erfolgt in Güstrow. Die S-Bahnline S2 Warnemünde - Güstrow über Schwaan verkehrt ebenfalls stündlich. Der RE4 durch Güstrow verkehrt auch stündlich zwischen Bützow und Teterow, die Kreuzung erfolgt hier auch in Güstrow. Da alle Kreuzungen gleichzeitig in Güstrow erfolgen, kommt es regelmässug zu einer Herausforderung.
In Güstrow, Priemerburg, Lalendorf, Laage, Langhagen und Vollrahtsruhe gibt es zusätzlich Anschlüsse. In Lalendorf existiert ein Anschluss ins Umformwerk. Die Anschlüsse werden rege bedient.
Zusätzlich finden Instandhaltungs- und andere Arbeiten statt. Dadurch wird dieses ESTW zeitweise sehr herausfordernd für den Fahrdienstleiter. Auch treten sporadisch Störungen auf.

Die Simulation startet um 05:08 Uhr, lt. Fahrplan baut sich dann der zu bewältigende Zugverkehr auf.
Nachfolgend die Monitore des Simulationsprograms.


Ein Klick auf ein Bild bringt die GROSS-Ansicht

Lupe L2
Lupe L1
Lupe L4
Lupe L3
Lupe L6
Lupe L5
Lupe L8
Lupe L7
Beru B2
Beru B1
Desktop
Bildfahrplan
KA - Bild
SM-Bild
TK - Bild
Fpl-Tabelle


Download : ESTW Güstrow V8.361a

Diese Simulation ist eine nahezu 1:1 Umsetzung der SV2-ESTW-Technik und gibt ein sehr realistisches Bild des Eisenbahnbetriebes in einem ESTW-Stellwerk wieder. Eine ausführliche Bedienungsanleitung sowie eine Übersicht mit allen Befehlen ( Befehlskatalog ) ist auf der KA unter Hilfe zu finden.
Um die Aufgaben als Fdl zu bewältigen ist es angebracht sich mit dem Fahrplan zu beschäftigen, der integrierte Bildfahrplan gibt dabei eine wertvolle Unterstützung.





Einschränkungen der Demo-Version

-eingeschränkte Laufzeit
-kein Speichern und Laden von Zuständen

Hier zur Registrierung der Software [ Vollversion ] ( 20 Euro )